Aktuelles

 

RN 14.08.2019
RN 14.08.2019

 

 

RN 13.08.2019
RN 13.08.2019

 

Unter der Regie und mit einem Projekt der Herrenmannschaft hat die TG Selm bei einem projektorientierten Wettbewerb der Volksbank den dritten Platz belegen können und sich somit eine stattliche Prämie in Höhe von € 3.000 gesichert. Vertreten durch Dieter Niechcial aus dem Vorstand des Clubs und Sebastian Post aus der Herrenmannschaft nahmen die Selmer den Check entgegen.

Dieter Niechcial und Sebastian Post nahmen den Scheck entgegen
Dieter Niechcial und Sebastian Post nahmen den Scheck entgegen

Unter einer Vielzahl von Teilnehmern, bei denen jeder ein gemeinnütziges Vorhaben vorstellen und beschreiben sollte, konnten die Selmer am Ende die drittmeisten Abstimmungen erzielen. Die Herrenmannschaft überzeugte mit einem guten sozialen Zusammenhang auf und neben dem Platz gepaart mit sportlichem Er-folg und Aufgeschlossenheit für neue Mitglieder und interessierte Sportsfreunde.

„Über diesen Erfolg freuen wir uns sehr und bedanken uns bei den Jungs, die fleißig die Werbetrommel für ihr Projekt gerührt haben“, befindet Vorsitzender Klaus Uwe Sarg. Es ist nämlich geplant von diesem Geld neben Aktivitäten innerhalb der Mannschaft zur Stärkung des sozialen Gefüges, vor allem allgemein ver-einswirksame Vorhaben zu unterstützen.

In Absprache mit dem Vorstand sollen zum Beispiel verschönernde Maßnahmen in und am Clubhaus sowie am allgemeinen Vereinsgelände vorgenommen werden.

Die Zeit zwischen den Spielzeiten kann sich im Tennis ganz schön in die Länge ziehen. Nachdem die Herren der TG Selm Anfang Juli als dreifacher Aufsteiger feststanden, müssen sie sich nun bis Dezember gedulden, um in der Winterrunde anzugreifen.

„Das ist natürlich eine lange Zeit ohne Wettkampfspiele, aber wir wissen sie in unserer Mannschaft gut zu überbrücken“, sagt Mannschaftskapitän Maximilian Radke zu der Situation, der zusammen mit den Selmer Herren einigen Aktivitäten auf und neben dem Platz nachgeht.

So sorgt die Mannschaft, die bei einem von der Volksbank ins Leben gerufenen projektorientierten Wettbewerb, vor kurzem einen dritten Platz und eine Prämie von 3000 € ergattern konnte aktuell für einen neuen Look im Eingangsbereich des Vereins. Unter der Leitung von Frank Nitsche und unter den Augen des Vorsitzenden Klaus Uwe Sarg wird das große Stahltor des Vereins grundsaniert. „Es ist gut, dem Verein auch einmal etwas zurückgeben zu können“, bewertet Frank Nitsche das Vorhaben. Weiterhin seien mit der Geldprämie weitere Vorhaben in und um das Vereinsgelände herum geplant.

An diesem Wochenende veranstaltete die mittlerweile sehr große Mannschaft außerdem ein internes Doppelturnier um die Vereinsmeisterschaft.

An einem langen Tag voller Tennis und geselligem Miteinander errang am Ende Kapitän Radke selbst mit seinem langjährigen Doppelpartner Miles Winter den Wanderpokal: „Natürlich freut es mich, am Ende gewonnen zu haben. Aber dies stand nicht im Vordergrund, es war vor allem ein gelungener Tag“, gab sich Radke diplomatisch.

Bis die Wintersaison beginnt, bleibt zwar immer noch eine ganze Weile ohne Mannschaftsspiele, aber diese wird sich im regen Vereinsleben der Tennisgemeinschaft auch weiterhin gut überbrücken lassen.

RN 22.06.2019
RN 22.06.2019

Kennenlernen Aktion

Zum Seitenanfang