Aktuelles

RN 22.06.2019
RN 22.06.2019

3 Teams - Eine Mannschaft   Vereinsvoting Volksbank Selm

 

Wir nehmen von der Herrenmannschaft am Vereinsvoting der VB Selm teil.

Mit Ihren / Euren Stimmen gebt ihr uns die Möglichkeit, auch in Zukunft das lokale Vereinsleben zu fördern und ein Anlaufpunkt für sportlich interessierte Menschen aller Altersklassen zu sein.

Und das Ganze im Herzen von Selm direkt neben unserer „Neuen Mitte“.

+++ 3 Teams - Eine Mannschaft +++

RN vom 1.5.2019

 

 

 

Mit einigen neuen Gesichtern startet die Herrenmannschaft der TG Selm in die schon bald beginnende Sommersaison. Aus vielen Nachbarvereinen schlossen sich Spieler unterschiedlichen Alters der Tennisgemeinschaft an, dabei einige vielversprechende Nachwuchstalente, aber auch erfahrene Spieler wie Spitzenspieler Frank Reinsch, der nun permanent für die Selmer aufschlägt.

Insgesamt können neben den etablierten Spielern, welche dem Verein fast alle erhalten bleiben, so viele Neuzugänge verzeichnet werden, dass die TG in der kommenden Sommersaison mit drei Mannschaften im Herrenbereich antritt. Hierbei spielt die erste Mannschaft als 6er-Team in der Bezirksklasse, die zweite in der 1. Kreisklasse und die dritte Mannschaft startet in der 2. Kreisklasse.

Ein Teil der Herrenmannschaft beim Abschlusstraining der Wintersaison. Auf dem Bild fehlen sowohl etliche Neuzugänge als 		auch langjährige Spieler der Tennisgemeinschaft.
Ein Teil der Herrenmannschaft beim Abschlusstraining der Wintersaison. Auf dem Bild fehlen sowohl etliche Neuzugänge als auch langjährige Spieler der Tennisgemeinschaft.

„Die Qualität ist in allen drei Mannschaften sehr hoch“, sagt Mannschaftsführer Radke, der einen großen Anteil trägt an der Renaissance in der Herrenkonkurrenz. Dass die TG Selm zuletzt mit drei Herrenmannschaften antrat liegt nämlich schon eine ganze Weile zurück, zwischenzeitlich musste sogar darum gekämpft werden überhaupt eine Mannschaft stellen zu können.

Radke weiß um die Favoritenrolle  der ersten Mannschaft, von der er selbst ein Teil ist, aber spricht auch den anderen beiden Teams gute Chancen zu im Rennen um die vorderen Plätze: „Unser Ziel ist es am Ende der Saison zusammen drei Aufstiege feiern zu können. Mit der ersten Mannschaft ist ein Aufstieg Pflicht!“

Neben dem Platz besteht die Herrenmannschaft aber weiterhin als Einheit, spaltet sich nicht in drei Gruppen auf, sondern unternimmt Dinge zusammen und trainiert sogar mit allen Spielern wöchentlich. Dies ist nicht nur Radke, sondern auch den anderen beiden Mannschaftsführern Frank Nitsche und Michael Schäfer wichtig, die keine ‚Klassengesellschaft‘ erschaffen wollen trotz unterschiedlicher Spielstärken.

Außerdem ist die Mannschaft weiterhin offen für interessierte Spieler mit Tenniserfahrung unabhängig der Spielstärke, damit dieser Aufwärtstrend auch in Zukunft bestehen bleibt.

Die Freiluftsaison steht vor der Tür. In knapp einer Woche kann bei der Tennisgemeinschaft – sofern das Wetter mitspielt – planmäßig schon auf den Außenplätzen gespielt werden. Dies nahm sich der Vorsitzende Klaus-Uwe-Sarg zum Anlass zum alljährlichen Frühjahrsputz auf der Anlage einzuladen. „Ich freue mich über eine tolle Beteiligung“, sagte Sarg dankbar über die mehr als 30 Mitglieder, die es sich zur Aufgabe machten, die Anlage bei strahlendem Sonnenschein auf Hochglanz zu bringen. Dabei war auch die Herrenmannschaft mit einer bemerkenswerten Anzahl von 13 Spielern vertreten.

Insgesamt halfen am Vormittag des vergangenen Samstags Teilnehmer aller Altersklassen bei den vielfältigen Aufgaben wie Reinigung der Fugen, Polieren der Terrasse, Aufstellen der Tennisbänke und vielem mehr. Hierbei war der jüngste Helfer, Sohn eines Mitglieds der Herrenmannschaft, gerade einmal fünf Jahre alt.

Eine derart erfolgreiche Reinigungsaktion wusste Sarg gegen Ende natürlich passend zu belohnen. Nach vollbrachter Arbeit freuten sich alle Helfer über Bratwurst im Brötchen bei einem gemütlichen Zusammensein auf der nun strahlenden Terrasse.

 

 

Kennenlernen Aktion

Zum Seitenanfang